Messe Reiten Jagen Fischen in Erfurt: In vivo Coaching bei Ängsten 17.+18.3.2018

Traumatische Erfahrungen beeinflussen unser Denken, Fühlen und Handeln stark. Oftmals über Jahre. Wir arbeiten mit Klienten, deren „Trauma“ z.T. mehrere Jahre zurückliegt, aber in der Gegenwart zu Stress, Unbehagen und Ängste führt.

Traumata können in Verbindung mit Pferden Kontrollverluste (Durchgehen des Pferdes), Stürze und auch Unfälle sein. Mit wingwave® Coaching können die traumatischen Erfahrungen bearbeitet werden und ein gezielter Ressourcenaufbau hilft, mit den gegenwärtigen Situationen entspannter, optimistischer und konzentierter umzugehen.

Auf der Messe Reiten Jagen Fischen in Erfurt haben wir unseren Coachingansatz vorgestellt. Sabines Pferd riss sich während des Verladens vor mehreren Jahren im Hänger los, wodurch Sabines Hand durch den Anbindering gezogen wurde und dabei den Daumen zum Teil abtrennte. Diese Erfahrung führte dazu, dass zuerst Verladen für sie gar nicht mehr möglich war, später nur unter großer Anspannung. Ich habe mit Sabine nun zum zweiten Mal gearbeitet. Schon während der Coachingeinheit trat für sie eine spürbare Entspannung ein. Selbst unter „Messebedingungen“ (ungewohnte Umgebung, Zuschauer, etc.) ist die bilaterale Hemisphärenstimulation (die Grundlage der wingwave®-Methode) effektiv. Wir sind immer wieder selbst begeistert!

Intensivcoaching Kommunikation und Führung für Pferdebesitzer 26.08.-07.08.2017

Intensiv-Coachingwochende

Am 26.08. und 27.08.2017 haben zwei Pferdebesitzerinnen das Wochenende auf dem Erfahrungsgut Priesen verbracht, um intensiv an der Beziehung und Kommunikation mit ihren Pferden zu arbeiten.

Nach einer ausführlichen Zielanalyse stand der Entwicklungsplan für das Wochenende. Da beim Lernen das Gefühl eine wichtige Rolle spielt und die eine oder andere Blockade auch effektives Neulernen verhindern kann, unterstützen wir mit Wingwave Coaching die Lernprozesse. So macht das Lernen Spaß, auch wenn es nicht auf Anhieb klappt. Unsicherheiten und Ängste können ebenso effizient bearbeitet werden. 

Hier lest ihr zum Abschluss des Wochenendes das Feedback von Sabrina und Beate:

 

Sabrina: Nicht nur intensiv sondern sehr individuell wurden wir zwei Tage lang gehegt und gepflegt. Unsere Probleme wurden zu Herausforderungen und Herausforderungen wurden zu Lösungen. Wir sind gewachsen, vor allem ein großes Stück zusammen. Tausend Dank dafür.

 

Beate: Wir waren hier um neue Wege zu gehen. Es war schön und zugleich anstrengend lehrreich. Wir werden wiederkommen.

 

Es war auch für uns ein sehr schönes Wochenende mit Euch beide, Sabrina und Beate. Es macht einfach Spaß, mit Menschen zusammen zu sein, die das Beste für ihr Pferd wollen und bereit sind zu lernen. Ich freue mich sehr auf das Nächste Mal !!!

 

 

 

Equinnsicht zieht auf das Erfahrungsgut Priesen 01.07.2017

Endlich ist es soweit, wir beziehen unsere eigene Anlage: www.erfahrungsgut-priesen.de

 

           

Führungstraining mit Pferden für den Masterstudiengang "Projekt- und Prozessmangement der HWR Berlin 30.06.2017

Unsere Pferde im Masterstudiengang der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Bereits zum zweiten Mal fand am 30.06.2017 der Abschluss der Präsenzwoche im Modul Führung mit unseren Pferden statt. Neun Studierende erlebten Führung hautnah und unmittelbar mit unseren vierbeinigen Trainern Pascal, Till, Rudi und Betty. 

 

Feedback zum Kurs:

Ronny Mende: "Trotz anfänglich bestehender Skepsis gegenüber der Vermittlung von Führungsstilen in Zusammenarbeit mit Pferden, wurde ich schlussendlich vollends überzeugt. Mit Hilfe unterschiedlicher Übungen mit Pferd, in Gruppe oder auch alleine, wurde mir in Hinsicht Führung mit direktem Feedback geholfen, diese Denk- und Handlungsweisen in Zukunft bewusst anzuwenden. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg bei der Durchführung der Seminare!"

 

Es war entspannt und mal etwas ganz anderes. Mit den Tieren in der Natur hat mir gutgetan. Es war sehr schön, dass jeder mit den Pferden arbeiten konnte.

 

Durch das Training mit den Pferden konnte ich aus einer anderen Perspektive über Dinge nachdenken. Ich fand die Mischung aus Theorie, Praxis und Reflexion erfrischend.

 

Ich bin überrascht, wie sehr man doch Einfluss auf das Pferd nimmt und wie unterschiedlich Pferde reagieren. Ich nehme viele positive Erinnerungen mit nach Hause.

 

Es war ein sehr schöner Abschluss nach der Präsenzwoche. Ich habe eine Menge zum Thema Führung gelernt. Mit den Pferden ist es viel praxisnaher. Das unvoreingenommene und direkte Feedback der Pferde ist super und gut, das Thema Führung vermitteln zu können.

 

Frau Dr. Nebel-Töpfer und Frau Hönicke sind ein gutes Trainerteam. Frau Dr. Nebel-Töpfer hat mit Begeisterung und Lächeln dieses Thema vermittelt. Es hat großen Spaß gemacht, dabei zu sein.

 

Ich hatte keine Erwartungen, was der Tag bringen soll. Nun bin ich sehr positiv überrascht, es war eine super Erfahrung..

 

Dieses Seminar hat mir besser gefallen als die gesamte Präsenzwoche.

 

Meine Angst vor Pferden habe ich abgelegt, das direkte Feedback der Pferde ist sehr wertvoll.

 

In Summe hat mir dieses Seminar sehr gut gefallen.

 

Mentalcoaching für Reiter: Turniervorbereitung 29.05.2017

Spitzenleistung auf Knopfdruck - das wünschen sich viele Leistungssportler.

 

Gerade beim Teamsport Mensch-Pferd beeinflussen viele Faktoren den gemeinsamen Erfolg. Umso wichtiger ist die mentale und emotionale Stabilität des Reiters. Wir helfen, konzentriert und fokussiert in der Turniervorbereitung zu agieren, Übungsabfolgen mental einzuüben, stressbedingte Verspannungen loszuwerden und mit der nötigen positiven Einstellung in den Wettkampf zu gehen.

 

  

Mentalcoaching für Reiter: Vorbereitung für Geländeritte 06.05.2017

Sommer - Sonne - Sonnenschein: Endlich Ausritte im Gelände wieder genießen

Eigentlich ist es das perfekte Wetter zum Ausreiten. Doch leider kann nicht jeder Reiter einen Ritt im Gelände genießen. Gründe dafür sind (traumatische) Erfahrungen wie ein Kontrollverlust wegen Bocken und/oder Durchgehen des Pferdes oder auch Stürze und Unfälle. Seit April unterstützen wir daher wieder Reiter, die sich mental und emotional fit auf den Rücken ihrer Pferde begeben möchten. Denn nur ein konzentrierter, gelassener und fokussierter Reiter kann dem Pferd die nötige Sicherheit geben.

 

Auf dem Erfahrungsgut Priesen bei Nossen finden ab Juli 2017 regelmäßig Mentalcoaching-Tage und Wochenenden statt.
Außerdem kooperieren wir sehr eng mit der Greenland Ranch von Constanze und Heiko Flemming  in Christes - hier können sich gern alle Thüringer Reiter zu Kursen anmelden: http://www.greenland-ranch.de/ 

 

 

 

Balance - Stressmanagement durch Zentrieren mit Pferden - 19.08.2016

Um einen Eindruck von unserem neuen Tageskurs "Balance - Stressmanagement durch Zentrieren mit Pferden" zu gewinnen gibt es heute Fotos vom Kurs am 19.08.2016 und Teilnehmerstimmen:

 

„Ich fand das Seminar grandios. Pferde haben auf mich eine beruhigende Wirkung, sie berühren die Seele. Mit den Pferden und an der frischen Luft ist man viel aktiver dabei. Es ist eine ganz andere Art des Lernens. Danke für die unvergleichliche Erfahrung und die tollen Stunden.“ (Sophie Preuße, Selectrona GmbH)

 

„Ich kann das Seminar empfehlen – die Vorgehensweise ist auf alle Fälle besser als im Seminarraum. Mit den Pferden zu arbeiten ist etwas ganz Anderes und dabei sehr effektiv.“ (Stefanie Krodel, Schilderwerk Beutha GmbH)

  

   

Titanen und Pferde - 12.08.2016

Die neue Spielsaison steht für die Dresden Titans an und die Vorbereitung für die 2. Basketball-Bundesliga ProA wird von unseren Pferden unterstützt.

 

Am 12. August 2016 haben die Dresden Titans mit unseren equinnsicht-Pferden Pascal, Till und Rudi an den Themen Teamwork, Team Identity und Focus gearbeitet.

 

Der Tag hat gezeigt, dass sich Titanen und Pferde wirklich gut verstehen. 

 

 

  

Masterstudiengang setzt auf Pferde - 25.06.2016

Am 25.6.2016 war es soweit: der Masterstudiengang "Projekt- und Prozessmanagement" der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin war für den Tageskurs "Leadership par Excellence" im Modul Führung zu Gast auf der Reitanlage Zehren - zusammen mit Andrea Männel hat Dr. Claudia Nebel-Töpfer die Studierenden durch den spannenden und erkenntnisreichen Tag geführt.

 

Sowohl die Studierenden, als auch Professorenund Geschäftsführung haben diesen Tag genutzt, um das Thema Führung von einer neuen Seite zu beleuchten. Im Kontakt mit den Pferden haben sie sich in der eigenen Führungsrolle erlebt und ihr Verhalten reflektiert. Eine neue und interessante Möglichkeit - so haben nicht nur die jungen Studierenden, sondern auch die erfahrenen Teilnehmer profitiert.

 

Rückmeldung zur Veranstaltung:
„Ein tolles Seminar zur Entdeckung der Wirkung auf andere. (Steven Schmidt, Studierender)
„Interessanter Ansatz um die verschiedenen Methoden der Führung auf einer neuen Ebene kennenzulernen.“ (Maximilian Licha, Studierender)
„Interessanter Ansatz von Darstellung verschiedener Modelle und Stresssituationen im praktischen Bezug zum Thema Führung.“ (Steven Zimmermann, Studierender)
„Durch das ungewohnte „Medium“ hoher Erinnerungswert und Aufmerksamkeit der Teilnehmer. Denkanstöße für die zukünftigen Handlungen als Führungskraft.“ (Prof. Dr. Birgit Weyer, u.a. Modul Führung)
„Ein unmittelbares Feedback auf Führungsstil und Situation.“ (Ute Walz, Geschäftsführerin des Fachbereiches 2)

 

 

  

Krönender Abschluss des Führungsentwicklungsprogramms - 27.05.2016

Der gelungene Abschluss eines 3jährigen Führungskräfteentwicklungsprogramms: heute haben die Pferde die Herausforderungen von Führung für alle Teilnehmer noch einmal sehr bewusst gemacht.

Lernen mit Pferden heißt: Erkenntnis, Emotion und Entwicklung.